Sprachausbildung für die Polizei

1.000 Euro Preis 2010

Land: Österreich

Region: Wien

Sektor: Öffentliche Verwaltung

Handlungsfelder: Migration, Erwachsenenbildung

Projektträger: Bundesministerium für Inneres, Sicherheitsakademie

Verantwortliche*r: Thomas GREIS

Webseite: Link zur Website

Worum geht es?
Das Projekt „Sprachausbildung für die Polizei“ ergänzt ein umfangreiches Sprachaus-bildungsmodell um den Erwerb entsprechender interkultureller Kompetenzen und soll dazu beitragen, durch ein verständnisvolles und vorurteilsfreies Miteinander das Vertrauen zwischen der österreichischen Polizei und der fremdsprachlichen Bevölkerung nachhaltig zu verbessern.
Würdigung der Jury
Endlich wird mit diesem Projekt die Wichtigkeit von sprachlicher und interkultureller Kompetenz für ein sensibles und erfolgreiches Handeln der PolizeibeamtInnen erkannt – getreu dem eigenen Motto: „Durch gegenseitiges Verstehen zum gegenseitigen Verständnis“. Und: dem Projekt geht es neben dem Erlernen der fremden Sprache insbesondere auch um die Änderung der eigenen Haltung gegenüber dem oder der Fremden, um das Anstoßen von Reflektionsprozessen. Andere Länder zeigen sich bereits interessiert… Auf dass sich durch einen respektvollen Polizeiauftritt das Bild zur Polizei in allen Köpfen, den eigenen wie den fremden, verändere!