Ausschreibung 2019

Beginn der
Ausschreibung
Ende der
Ausschreibung
Beginn
des Publikumsvoting
Ende
des Publikumsvoting
Bekanntgabe
der Nominierten
Preisverleihung
Beginn der nächsten
Ausschreibung

Die 15. Ausschreibung zur SozialMarie endete am 22. Jänner 2019 und richtete sich an auszeichnungswürdige Projekte aus allen Sektoren, die sozial innovative Lösungen für gesellschaftliche Problematiken entwerfen und anwenden. 

Insgesamt wurden 224 Projekte für die SozialMarie eingereicht: 107 aus Österreich, 44 aus Ungarn, 32 aus der Slowakei, 24 aus Tschechien, 14 aus Kroatien und 3 aus Slowenien. Die Evaluation der Projekte hat begonnen, die Spannung steigt. Unsere ExpertInnen-Jury zeichnet am 1. Mai 2019 bei der öffentlichen Preisverleihung in Wien 15 herausragende soziale Innovationen mit der SozialMarie aus. Die ersten drei Preise werden jeweils mit 15.000 Euro, 10.000 Euro und 5.000 Euro dotiert, weitere zwölf Preise jeweils mit 2.000 Euro. Weitere Informationen über den Preis SozialMarie finden Sie hier.

"Soziale Innovation entwirft Lösungen für dringende gesellschaftliche Herausforderungen. Sie gibt Raum für neue Denkansätze, innovative Antworten und das Aufzeigen neuer Wege. Damit reagiert sie entweder auf neue soziale Fragestellungen oder löst ein bekanntes Problem durch eine neue Herangehensweise. Dieses Handeln kann von der betroffenen gesellschaftlichen Gruppe selbst ausgehen, muss aber von ihr mitgetragen und mitgestaltet werden. Auf diese Weise schafft soziale Innovation nachhaltige, beispielgebende Lösungen, die für andere zur Inspiration werden."

Jedes eingereichte Projekt erhält auf der SozialMarie-Datenbank ein eigenes Projektprofil.