ankommen

1.000 Euro Preis 2013

Land: Österreich

Region: Oberösterreich

Sektor: Zivilgesellschaft / Sozialwirtschaft

Handlungsfelder: Kindergartenpädagogik

Projektträger: Kulturverein "Spielbetrieb"

Verantwortliche*r: Wolfgang Rohm

Webseite: Link zur Website

Worum geht es?

Ein partizipatives Theaterprojekt mit Schülerinnen und Schülern der NMS 1 Traun in Kooperation mit dem Kulturverein "Spielbetrieb". Szenen der Migration, des Ankommens und des Da-Seins werden zusammengefasst und zu einem Bühnenstück verichtet, das anlässlich des 60jährigen Jubiläums der Schule seine Premiere finden wird. 30 Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 bis 15, aus 14 Ländern = 1 Stück.

Würdigung der Jury

Die Schülerinnen und Schüler inszenieren ihr eigenes Leben, sie erzählen vom Weggehen und Ankommen. Oder sie erzählen wie sie bereits hier waren, das Ankommen der anderen erlebt haben und wie sie alle gemeinsam geblieben sind. Wobei beim Erzählen nicht unbedingt geredet werden muss. Innovativ ist bei "ankommen" die aktivierende Herangehensweise: Die Schülerinnen und Schüler arrangieren nicht nur das Erlebte neu, sie gestalten dabei auch die eigene Zukunft. Es wird Interesse geweckt für die verschiedenen Geschichten um einen herum. Hoffentlich mit folgender Einsicht: Alle sind verschieden, niemand ist anders.