www.deserteursberatung.at - Eine mehrsprachige Homepage rund um Asyl und Migration.

1. Preis

winner 8
Jahr:
2005
Land/Region:
Wien
Handlungsfelder:
Migration / Interkulturalität / Ethnizität
Alter der Zielgruppe:
alle Altersgruppen
Geschlecht der Zielgruppe:
alle Geschlechter
Projektträger:
Deserteurs- und Flüchtlingsbertung
Verantwortliche/r:
Petra Limberger
Webseite:
http://www.deserteursberatung.at

Worum geht es?

Der Verein Deserteurs- und Flüchtlingsberatung ging aus einem friedenspolitischen Projekt hervor: zwischen 1991 und 1995 wurden hunderte Kriegsdienstverweigerer aus dem ehemaligen Jugoslawien durch Hilfe im Asylverfahren in Österreich unterstützt. Im Lauf der Zeit weitete sich die Zielgruppe aus. Heute kommen unsere KlientInnen aus rund 40 Ländern. Unsere Kerntätigkeit ist die rechtliche und soziale Beratung und Vertretung.

Würdigung der Jury

Die Jury war insbesondere von der ruhigen und zielstrebigen Professionalität beeindruckt, mit der in einem überwiegend ehrenamtlichen Umfeld und unter oft überaus schwierigen Bedingungen Unterstützung geboten wird. Die Art und Weise, wie Asyl und Migration in Politik und Medien abgehandelt werden, bedeutet ein von vornherein heikles Arbeitsfeld. Dass der Deserteurs- und Flüchtlingsberatung dabei gerade die Betreuung "hoffnungsloser" Fälle obliegt, macht Engagement und Unverdrossenheit zur Grundvoraussetzungen ihrer Arbeit; der Jury gefiel die klare Analyse der Vor- und Nachteile der geringen finanziellen Ausstattung, bedeutet diese doch zum einen, dass nur tatsächlich engagierte Leute mitarbeiten und den Grundcharakter der Beratungsstelle prägen; zum anderen wären in mancher Hinsicht sehr wohl finanzielle Anreize nötig; so hätten manche Beratene in Jahren des Umgangs mit österreichischen Behörden und Institutionen soviel praktische Erfahrung gesammelt, dass sie beste Voraussetzungen für die BeraterInnen-Tätigkeit mitbrächten; mit einer Ausnahme konnte dieses Potential jedoch nicht genutzt werden - erfolgreiche AsylwerberInnen gehören insbesondere in den ersten Jahren ihres Integrationsprozesses nicht zu jenen, die sich den Luxus ehrenamtlicher Tätigkeit leisten können. Die preiswerbende Homepage ebenso wie die persönlichen Dienstleistungen der Deserteurs- und Flüchtlingsberatung weisen eine überaus starke Zielgruppenorientierung auf; dabei finden sich Kreativität und Innovativität ebenso im meist wenig spektakulären Umgang mit dem Einzelfall wie im flexiblen, zielgruppenadäquaten Abstimmen des Gesamtangebots auf die tatsächlichen Bedürfnisse der KlientInnen; die Deserteurs- und Flüchtlingsberatung macht genau das mit bescheidenen finanziellen Mitteln seit Jahren beständig und erfolgreich.