Generationengarten

2.000 Euro Preis 2016

Land: Österreich

Region: Niederösterreich

Sektor: Öffentliche Verwaltung

Handlungsfelder: Gesundheit

Projektträger: Landespflegeheim Retz

Verantwortliche*r: Winkler Horst

Worum geht es?

Viele Altersgruppen nutzen Garten und Spielgeräte im Pflegeheimgarten und genießen Blumen,Obst,Gemüse +das Steicheln von Tieren. Kinder und Ältere begegnen einander und lernen voneinander. Bewegung im Garten beeinflusst das Wohlbefinden und die Gesundheit positiv. Die Schwellenängste der Bevölkerung werden geringer bzw. verschwinden und die alten Menschen haben Teilhabe am gesellschaftlichen Leben

Würdigung der Jury

Ein Pflegeheim ist normalerweise nicht unbedingt ein anziehender Ort. In Retz ist es gelungen, in einem gut durchdachten Prozess unter Einbeziehung aller relevanten Akteurinnen und Akteure, genau dort einen öffentlichen Ort für die verschiedensten gesellschaftlichen Gruppen zu schaffen: Ein Garten ohne Zaun und Barrieren als Begegnungsraum für jene, die dort oder woanders wohnen. Das ist gesund für den einzelnen Menschen und für das soziale Gefüge, es steigert die lokale Lebensqualität und das Interesse aneinander und verringert so die Isolation nicht nur der Bewohnerinnen und Bewohner. Ein Pflegeheim wurde in einen lokalen Treffpunkt für alle verwandelt. Einfach innovativ, einfach wunderbar.