Conclusio

2.000 Euro Preis 2016

Land: Österreich

Region: Oberösterreich

Sektor: Zivilgesellschaft / Sozialwirtschaft

Handlungsfelder: Migration

Projektträger: Conclusio

Verantwortliche*r: Johannes Brandl

Worum geht es?

Conclusio fördert ehrenamtliche, gemeinwohlorientierte Arbeit unter Asylwerber/innen. Dazu hat der Verein klare, gemeinwohlorientierte Arbeitsfelder definiert. Die Kompetenzen und Potenziale der Asylwerber/innen werden dadurch anerkannt und geschätzt, sie können sich in der Aufnahmegemeinde einbringen, dadurch Kontakte knüpfen und ihre allgemeine Akzeptanz in der Gemeinde stärken.

Würdigung der Jury

Conclusio bietet Asylsuchenden keine Wertekurse sondern wertvolle Arbeit im Sinne des Gemeinwohls. Und sie nehmen diese Möglichkeit der freiwilligen Arbeitseinsätze gegen Zeit so sehr an, dass laufend neue Arbeitsfelder entwickelt werden. Lehrwerkstätten machen inzwischen vorsorglich einen Kompetenzcheck – für eventuelle zukünftige Beschäftigung. Frühes Integrieren in ein Nachbarschaftsnetzwerk durch konkretes gemeinsames Arbeiten erlaubt Begegnung und gegenseitige Anerkennung. Aus dem heraus entsteht Vertrauen. Und die Gemeinden können die Potentiale der ihnen 'zugeflüchteten' Menschen nutzen. Eine sozial innovative Form der Regionalentwicklung: umsichtig vorbereitet, unmittelbar anwendbar, vorsorgend wirksam.