Online Trauer-Plattform „Aspetos“

1.000 Euro Preis 2010

Land: Österreich

Region: Tirol

Handlungsfelder: Erwachsenenbildung, Gesundheit, Sonstiges

Projektträger: TrauerHilfe Bestattungen & 11media communications GmbH

Verantwortliche*r: Dr. Christine Pernlochner-Kügler

Webseite: Link zur Website

Worum geht es?
www.ASPETOS.at ist ein umfassendes Informationsportal rund um das Tabuthema „Tod und Trauer“ und eine Plattform zur Vernetzung für trauernde Menschen. In der Trauerarbeit gilt es, Verluste zu bearbeiten und der positiven Erinnerungen Raum zu geben. Das Trauerportal Aspetos ist ein Ort, an dem Menschen Erinnerungen an verstorbene Menschen und auch ihren Schmerz miteinander teilen und verarbeiten können. Besucher haben mit der Funktion der Online-Kondolenz und dem Entzünden von Gedenkkerzen die Möglichkeit zur öffentlichen Anteilnahme. Angehörige können außerdem Gedenkseiten für ihre Verstorbenen erstellen und pflegen, um ihre Erinnerungen zu sichern und für andere Berechtigte freigeben.
Würdigung der Jury
Bestattung und Trauerhilfe über eine professionell betriebene Online-Plattform soll ‚Erinnerung sichern’ (so die Eigendefinition) und helfen, mit der Endlichkeit bzw. der Unendlichkeit (‚aspetos’) umzugehen. Das Online-Medium soll den Diskurs über den Tod als Teil des Lebens ermöglichen oder sogar vereinfachen, indem praktische Hilfe und Unterstützung beim Verarbeiten des Todes kombiniert wird. Umfassend im Angebot und individuell selbst gestaltbar, die Distanz des world wide web als Erleichterung für die Gestaltung der persönlichen Trauer… ein interessantes Experiment, es möge seine Wirkung zeigen.