Sarah und die Wolke

3. Preis 2011

Land: Österreich

Region: Burgenland

Sektor: Kommerzielles Unternehmen

Handlungsfelder: Familie, Gewaltprävention, Kindergartenpädagogik, Psychosoziale Beeinträchtigungen

Projektträger: WG Fühl Dich Wohl

Verantwortliche*r: Mag. Erika Kronabitter, Gerald Herowitsch-Trinkl

Worum geht es?

`Sarah und die Wolke’ ist eine neue Art von Kinderbuch und gleichzeitig der Auftakt einer Serie von vorerst drei Geschichten für 5- bis 10-Jährige, die nicht in ihrer eigenen Familie aufwachsen können. Die Geschichte spiegelt die Situation der Fremdunterbringung im Kontext der Jugendhilfe wider und kann sowohl zur Biographiearbeit als auch zur Prävention herangezogen werden.

Würdigung der Jury

Schwer vorstellbar, dass es das für die mehr als 10.000 fremduntergebrachten Kinder in Österreich bisher nicht gab: ein altersgerecht geschriebenes und illustriertes Buch, bestens geeignet zur Auseinandersetzung mit der eigenen, nicht besonders freudvollen Lebensgeschichte. In mehreren Feedbackschleifen erarbeitet, konfrontiert uns „Sarah und die Wolke“ mit der unheilen Familie, die den Kindern das Leben schwer macht, bisweilen verunmöglicht. Ein leider notwendiges Hilfsmittel, das hoffentlich hilft, familiäre Missbrauchslinien zu unterbrechen. Und vielleicht auch die politisch Verantwortlichen sensibilisiert. Das nächste Buch beginnt auf Seite 39, mit Franz am Tisch...