Jeder Mensch ist KünstlerIn– eine Kunstprojektreihe des Frauenhauses Graz

1.000 Euro Preis 2011

Land: Österreich

Region: Steiermark

Sektor: Zivilgesellschaft / Sozialwirtschaft

Handlungsfelder: Migration, Gewaltprävention, Gender-sensible Arbeit

Projektträger: Verein Frauenhäuser Steiermark

Verantwortliche*r: Michaela Gosch

Webseite: Link zur Website

Worum geht es?
„Jeder Mensch ist KünstlerIn“ - eine Kunstprojektreihe des Frauenhauses Graz. Kunst als Ausdrucksmittel von Emotionen, Sichtweisen und Perspektiven – in einer Lebensphase in der es gilt Hoffnung und Kraft zu schöpfen, vergangene Verletzungen und Erfahrungen hinter sich zu lassen und nach Vorne zu blicken. Kunstwerke werden als Träger der Botschaft eingesetzt sich für ein Leben ohne Gewalt zu engagieren. Durch die Einbindung von KünstlerInnen und vielen freiwilligen – an unseren Projekten interessierten Menschen – sowie den öffentlichen Auftritten, ist es dem Frauenhaus Graz gelungen ein immer größer werdendes Netzwerk an Menschen zu bilden, die soziale Verantwortung für gesellschaftlich benachteiligte Frauen und Kinder übernehmen.
Würdigung der Jury
„Jeder Mensch ist KünstlerIn“ gelingt es, einen produktiven Umgang mit Widersprüchen zu finden: Dem Widerspruch der Institution Frauenhaus zwischen dem Gewährleisten von Anonymität für die Bewohnerinnen und ihren Kindern und dem Herstellen von Öffentlichkeit für das Thema Gewalt gegen Frauen. Dem Widerspruch der betroffenen Frau zwischen dem Finden von Schutz und dem selbstbewussten Zeigen der eigenen Kreativität. Die verborgenen Leistungen werden einschaubar, das Frauenhaus durchlässig, ohne seine schützenden Funktion zu verlieren. Auf dass die Kunstprojektreihe nicht abreißen möge!