Das Radioplakat

1.000 Euro Preis 2011

Land: Österreich

Region: Wien

Sektor: Kommerzielles Unternehmen

Handlungsfelder: Behinderung

Projektträger: ProDev Handelsgesellschaft m. b. H. (Betreiberin des Restaurants paolo's in der U-Bahnstation

Verantwortliche*r: Alexander Wacker

Worum geht es?

Das Radioplakat ist ein neues Hilfsmittel für blinde und sehbehinderte Menschen. Es sendet jene Informationen, die üblicherweise z. B. auf Plakaten, Bildschirmen oder in Speisekarten dargestellt werden zusätzlich über eine Radiofrequenz und stellt sie damit auch akustisch bereit. Mit einem handelsüblichen Radio (z. B. Handy) kann die Audioinformation im Umkreis von ca. 5 Metern empfangen werden.

Würdigung der Jury

Es klingt ganz einfach und doch ist es vorher noch niemandem eingefallen: Ein normales Radio erhöht die Orientierung von blinden und sehbehinderten Menschen, sie hören die vorher nicht oder schwer sichtbaren Worte auf Plakaten, Preistafeln, Infoscreens, Verkehrs- und Orientierungsschildern oder Schaukästen. Aus kommerziellen Gründen entwickelt kann es gute Dienste leisten, um blinden und sehbehinderten Menschen den öffentlichen Raum besser zu erschließen. Wir hoffen sehr, dass die Argumente bei den politischen Entscheidungsträgern auf fruchtbaren Boden fallen!