Cooks Without Homes

2.000 Euro Preis

winner 6
Jahr:
2015
Land/Region:
Tschechien
Sektor:
Zivilgesellschaft/Sozialwirtschaft
Handlungsfelder:
Frauen-, männerspezifische Arbeit
Alter der Zielgruppe:
26 - 60 Jahre = Erwachsene
Geschlecht der Zielgruppe:
nur weiblich
Projektträger:
Jako doma - Homelike
Verantwortliche/r:
Lenka Vrbová
Webseite:
http://jakodoma.org

Worum geht es?

Frauen ohne fixe Wohnung kochen jeden oder jeden zweiten Tag bei Events oder auf Märkten vor allem vegane Mahlzeiten gegen freiwillige Spenden, also erschwinglich für jede/n. Zusätzlich offerieren die vierzehn 'Cooks without Homes' 4- bis 5-mal im Monat Catering bei NGO-Konferenzen, bei Abendveranstaltungen in Botschaften oder bei Kunstevents. Durch das Kochen können die wohnungslosen Frauen etwas für die Gemeinschaft tun, verdienen Geld und zeigen ein anderes Bild von sich in der Öffentlichkeit. Die allgemeine Unterstützung ist groß, vom Bio-Händler bis zu Crowd-Funding-Aktionen. Ziel ist ein eigenes veganes Bistro mit einer gut ausgestatteten Küche, wo mindestens vier der Frauen eine fixe Anstellung finden.

Würdigung der Jury

Frauen ohne fixe Wohnung kochen gegen das Klischee ihrer Wohnungslosigkeit an, die viel unsichtbarer bleibt als jene der Männer. Sie werden also sichtbar, helfen anderen mit gutem Essen, zeigen sich beim Catering verschiedenen gesellschaftlichen Schichten, unterstützen sich gegenseitig, arbeiten an allen anderen Projektaktivitäten mit und können so (wieder) ihre Zukunft entwickeln. Eine innovative Mischung mit Potential: Hier werden zwei gesellschaftliche Stigmata konterkariert, nämlich dasjenige der Wohnungslosen im Allgemeinen und dasjenige der weiblichen Wohnungslosen im Speziellen. Dazu ganz praktische Hilfe für die Frauen und leistbares und gutes Essen für viele. Wenn dann das fixe Lokal noch hinzu kommt…