Frauen.Locken

1.000 Euro Preis 2007

Land: Österreich

Region: Salzburg

Handlungsfelder: Gender-sensible Arbeit, Migration

Projektträger: Verein Neumarkter BürgerInnenservice

Verantwortliche*r: Monika Bundt

Worum geht es?

Das Integrationsfrühstück des Neumarkter BürgerInnen Service bietet Migrantinnen und Frauen ein Plattform sich zu treffen und auszutauschen, eigene Wünsche, Sehnsüchte und Anliegen zu definieren und Umsetzung von Projekten, die daraus entstehen. Emanzipation und Gleichstellung beginnen mit dem eigenen Sebstwert. Die Partizipation und Präsenz in der Wohngemeinde stehen beim Integrationsfrühstück im Vordergrund, das Verbindende der Frauen steht über dem nationalen Anderssein.

Würdigung der Jury

Deutsch-Kenntnisse sind für Migrantinnen der erste Schritt aus der Isolation und zur Selbständigkeit. Der Deutschkurs erwies sich als ungenügend. Seit einem knappen Jahr findet das wöchentliche Migrantinnen-Frühstück beträchtlichen Anklang. Auch Schwieger- und Großmütter kommen. Die Runde gibt Möglichkeit zu Austausch und informellem Ansprechen wirklicher Probleme. Das wendige, bedarfsgeleitete, im kleinstädtischen Flachgau-Umfeld erstaunliche Projekt entwickelt sich beständig weiter: Alphabetisierungskurs folgt. Und demnächst auch der öffentliche Auftritt der Migrantinnen: Nordic Walking-Stöcke sind schon beschafft.