NEULAND OÖ

1.000 Euro Preis 2010

Land: Österreich

Region: Oberösterreich

Sektor: Zivilgesellschaft / Sozialwirtschaft

Handlungsfelder: Kriminalität, Psychosoziale Gesundheit

Projektträger: pro mente plus GmbH

Verantwortliche*r: DSA Wolfgang Gföllner, MAS

Webseite: Link zur Website

Worum geht es?
Die Wohneinrichtung NEULAND OÖ. bietet einen Übergang für derzeit insgesamt 36 psychisch kranke StraftäterInnen von der Anhaltung in Psychiatrien bzw. Justizanstalten zum möglichst selbstständigen und deliktfreien Leben nach der Entlassung. Das Angebot reicht von der 24-Stunden-Betreuung im Wohnhaus über Mobile Betreuung in Wohngemeinschaft oder Einzelwohnung bis hin zur stundenweisen Mobilen Betreuung in der eigenen Wohnung. NEULAND versteht den Namen auch programmatisch, in dem Betroffene unterstützt werden, sich neuen Lebensraum schaffen und leistet einen Beitrag zur gesellschaftlichen Wertschätzung der Zielgruppe über sensible Eingliederung im lokalen Umfeld, über Schutz und Kontrolle der Betroffenen und veröffentlichte Auseinandersetzung in Verbindung mit künstlerischen Projekten.
Würdigung der Jury
Ein sehr spezifisch zugeschnittenes Angebot für eine sehr spezielle Zielgruppe. Hilfe und Kontrolle müssen sinnvoll miteinander verbunden werden, um nützlich sein zu können – in den Augen der KlientInnen, in den Augen der Justiz, in den Augen der Institutionen der Psychiatrie. Die Balance zwischen kontrollierter Betreuung bzw. betreuter Kontrolle gelingt augenscheinlich gut, Bedarf und Nachfrage steigen, weitere Betreuungsplätze sollen geschaffen werden. Wir wünschen, dass die Gestaltung eines nachhaltigen Übergangs vom Weggesperrt-Sein zurück ins Mitdabei-Sein weiterhin und vermehrt gelingt!